über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Party, Party, Windelparty

Party, Party, Windelparty

Nachdem ich einige besorgte Nachrichten erhalten habe, ob es uns denn schon besser ginge und ob wir uns wieder vertragen hätten, kann ich beruhigend mitteilen: Ja, die Woche war echt super.

Die Streitigkeiten des letzten Wochenendes konnten wir schnell beilegen, der Haussegen hängt wieder gerade.

Ich habe meditiert und Spanisch gelernt und habe gemerkt: Es kann manchmal so einfach sein, zufrieden zu sein! Man muss das tun, was man braucht und dann geht’s einem gut! Mega die Einsicht, oder? Also werde ich versuchen, meine Lernmotivation aufrecht zu erhalten und aktiv was gegen mein Stumm-sein tun. Und meditieren hilft gegen die Schmerzen und für den Stress-Abbau. Weiß ich natürlich auch schon länger, hat mich trotzdem nicht dazu gebracht, es zu tun… der Mensch, ein Paradoxon ohnegleichen.

Also: Die Woche war echt super! Wir sind wieder im Flow!

Das Schwimmbad im Dorf eröffnet morgen frisch renoviert seine Pforten und ich werde meine Bahnenschwimm-Kenntnisse auffrischen.

Und während ich noch letzte Woche über zu wenig Arbeit gejammert habe, wird das die nächsten zwei, drei Monate nicht der Fall sein. Yeah, ich freu mich auf meinen ersten richtigen Auftrag!

Und noch ein Grund gut drauf zu sein: Die Tochter ist plötzlich sauber und ich weiß gar nicht, wie das eigentlich passiert ist. Kann sich das auch wieder ändern oder wann ist das ein stabiler Zustand? Und falls das so bleibt, was mach ich denn jetzt mit den ganzen Windeln?

Das müssen wir doch alles feiern, oder?!

 



2 thoughts on “Party, Party, Windelparty”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree