über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Glücks-klebrige Marmeladenglas-Momente

Glücks-klebrige Marmeladenglas-Momente

„Pffff“, ganz leise entweicht die Luft.

Trifft auf das Kindergesicht. Kommt an, wird aufgesogen und entgegengenommen. Angenommen und abgewehrt. Nach mehr verlangt, freudig erwartet und ängstlich gefürchtet. Anspannung und Entspannung wechselt über das Gesicht.

„Pffff“, ganz leise entweicht die Luft.

Glücksmomente wie klebrige Bonbons

Es gibt Momente, die sind so schön, dass ich sie für immer aufbewahren will. Ein ganzes Regal voll sollten es sein. Ein Regal voll Glücksmomente. Aufgereiht in Marmeladengläsern. Große und kleine, schlanke und dicke. Wie die klebrigen, bunten Bonbons in den wuchtigen Gläsern aus den Astrid Lindgren Büchern.

Marmeladenglas-Momente sind die leisen, leichten Glücksmomente. Die, die ohne viel Tamtam erzeugt werden. Die, die spontan entstehen, ohne dass man es erwartet. Fast immer ohne Kamera. Ohne Zuschauer. Klein und unscheinbar und für einen Außenstehenden schwer zu erklären, ohne das Gefühl dahinter erfühlt zu haben.

Pure Glückseligkeit im kleinen Gesicht

Pure Glückseligkeit strahlt das Kindergesicht aus. Die Augen lächeln zugekniffen, die Lippen sind geschürzt und gleichzeitig lachend. Entspannung pur auf dem schönsten Gesicht.

Mir zugewandt kommt es immer näher. Kleine Ärmchen schlingen sich um meinen Hals. Freudige, gespannte Aufregung mischt sich in die kurz blinzelnden Augen, der kleine Mund fordert eine Wiederholung.

Ich blicke auf das kleine Gesichtchen, präge es mir ein, bewahre den Zauber des Moments und packe ihn in mein Marmeladenglas-Regal.

Das kleine Gesichtchen ist jetzt voll Vorfreude, es kommt meinem Gesicht immer näher und endlich, als ich endlich puste und das Gesichtchen sich voller Wonne in den Luftstrahl legt und gleichzeitig der Atem vor Aufregung stockt, die Augen fest zusammengekniffen werden, das Gesicht sich zur Seite neigt und doch immer näher kommt, bis der Luftstrahl auf den weichsten Wangen zum Erliegen kommt, strahlt dieser simple Moment voller Lebensglück.

Lachanfall. Ich stecke das Kind damit an.

Kinderlachen.

Mamalachen.

Ein Luftstrahl, ein zufällig entstandenes Spiel beim Einschlafen.

Dazwischen pures Glück.

Und ein Marmeladenglas-Moment für die Ewigkeit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree