über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Wochenende in Bildern – 17.02./18.02.2018

Wochenende in Bildern – 17.02./18.02.2018

Reichlich spät, weil tagsüber einfach keine Zeit dafür war und ich abends immer hundemüde war- unser erstes Wochenende in Spanien. Hier in Bildern nur in der Kurzversion, über unsere ersten Tage hier werde ich noch ausführlicher berichten. 

Samstag 

Unser Flug hat zwei Stunden Verspätung und ich bin froh, um die gebastelten Spiele, die ich für die Tochter vorbereitet habe. So vertreiben wir uns die Zeit bis zum Abflug am Gate.

Beim Abflug ist die Tochter dann schon sehr, sehr müde und schläft noch während dem Start beim stillen ein. Die Landschaft verändert sich langsam, der Flug ist ein bisschen turbulent, aber für mich ganz ruhig, denn die Tochter schläft die meiste Zeit.

Den Rest des Fluges wird das Reiseköfferchen bespielt und die Snacks gegessen, die ich eingepackt habe und dann landen wir auch schon wieder.

Wir werden abgeholt und fahren ins Dorf zum Gemeinschaftshaus. Die Autofahrt zieht sich dann allerdings ziemlich und die 1,5 Stunden sind der Tochter zu lange. So viel ruhig sitzen, so viel warten und so wenig freie Bewegung und freies Spiel an einem Tag sind auch wirklich eine Herausforderung für eine Einjährige. Und sie macht alles so toll mit und ist so brav. Denn nur nach einer halben Stunde Verschnaufpause treffen wir unsere Vermieter und schauen die Wohnung an. Wir bekommen gleich die Schlüssel. Trotzdem bleiben wir die erste Nacht in der Casa der Gemeinschaft übernacht. Um halb sieben noch das Auto auszuräumen wäre auch zu heftig. Die Tochter geht auch gleich ins Bett während in der Küche Pizza für alle Anwesenden (9 Erwachsene, zwei Kinder) gebacken wird.

Sonntag

Frühstück machen in der Casa. Ich merke währenddessen bei einer kurzen Dusche, wie sehr ich den Wasserdruck in der Casa NICHT vermisst habe. Das war auch das erste, was ich in der Wohnung getestet habe: Kommen mehr als ein paar Tropfen aus dem Wasserhahn? (Ja!)

Nach dem Frühstück gehen wir in die Wohnung und räumen das Auto aus. In kürzester Zeit entsteht ein heilloses Chaos und wir fangen an, die ersten Kartons auszupacken.

Die Wohnung ist super. Hell, sauber, und eine wunderschöne Aussicht. Im Sommer werden wir sicher fluchen, weil wir gebrutzelt werden wie sonst was, aber im Moment genießen wir einfach die riesigen Fenster und den Ausblick aus den Schlafzimmern und dem Wohn-/Esszimmer aufs Meer.

Wir essen auf der Terrasse zu Mittag.

Nachmittags geht es in den Garten. Wie auch schon in der Casa scheint sich die Tochter an unseren langen Aufenthalt im Oktober/November gut erinnert zu können. Sie läuft gleich los, die ihr bekannten Wege entlang. Nur, dass sie jetzt wirklich läuft und nicht mehr krabbelt.

Der Weg zurück zur Wohnung führt an wunderschön blühenden Mandelbäumen vorbei. Wir sind im Frühling angekommen!

Mehr Bilder von anderen Wochenenden findet ihr hier.



2 thoughts on “Wochenende in Bildern – 17.02./18.02.2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree