über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Unser Hochzeitswochenende in Bildern – 03.02./04.02.2018

Unser Hochzeitswochenende in Bildern – 03.02./04.02.2018

Ein besonderes Wochenende: wir haben geheiratet. Leider waren wir alle ziemlich krank und angeschlagen und mussten das Programm am Samstag ziemlich kürzen. Eigentlich wollten wir da noch nachmittags mit unseren Gästen in ein Töpfercafé gehen, in dem man Rohkeramik anmalen kann. Das mussten wir leider absagen und es war auch richtig so, denn wir waren nach dem Mittagessen alle so erschöpft… Aber seht selbst :). 

 

Samstag

Hochzeitsfrühstück mit der Familie. Zur Feier des Tages mit Mitbringsel aus Bayern.

Danach wurden meine Haare gemacht und ich habe meine Bindehautentzündung mit Make Up etwas wegretuschiert.

Danach ging es los zum Standesamt.

Beim Einsteigen ins Hochzeitsauto habe ich mir den Ringfinger eingeklemmt. Schlechtes Omen weil es ein Ringfinger war oder gutes Omen, weil es die falsche Seite war?

Großes Hallo vor dem Standesamt.

Die Tochter ist krank und sehr anhänglich. Sie weicht auch bei der Trauung nicht von meiner Seite.

Der Standesbeamte war super nervös. Ihm zitterten richtig die Hände und er verhaspelte sich mehrmals. Dagegen waren wir total entspannt.

Die Blumenmädchen hatten sich mit Seidenhandschuhen schick gemacht.

Der Job der Trauzeugen: die Blüten nach dem Streuen unter der Aufsicht des Standesbeamten wieder aufkehren, damit keiner ausrutscht.

Wer fängt den Strauß?

Mittagessen beim Italiener, den wir letztes Wochenende getestet haben.

Trotz hustender, schnupfender Kinder und den Wehwehchen des Brautpaares ist es ein sehr schönes Mittagessen in einer geselligen Runde.

Nach dem Essen dränge ich auf die Abfahrt. Die Tochter muss unbedingt ins Bett.

Es gibt Kaffee und Kuchen bei den Schwiegereltern, aber davor ruhen wir uns erstmal aus. Die Tochter schläft, wir schlüpfen in bequemere Kleidung und werden zu einem beliebten Fotoobjekt. Wahrscheinlich gibt es mehr Fotos von uns auf der Couch als bei der Trauung ;).

Geschenke werden ausgepackt. Die Tochter bekommt Einhornhausschuhe und es bricht ein Kleinkrieg unter Cousinen aus. Das Geschenk ist ein Volltreffer. Mal sehen, ob der Einhorntrend hält bis die Tochter Schuhgröße 30/31 erreicht hat.

Den Abend verbringen wir ganz entspannt auf dem Sofa und essen die Reste vom Italiener. Es ist glücklicherweise sehr viel übrig geblieben. Bis auf meine Familie sind alle außer Haus und wir schauen die Bilder des Tages an und lassen den Tag Revue passieren. Eine hoch fiebernde Tochter kuschelt zwischen uns.

Auch die Hochzeitsnacht wird durchs Fieber und andere Unannehmlichkeiten geprägt. Erst kann ich nicht schlafen wegen dem pochenden schmerzenden Finger. Dann braucht die Tochter Wadenwickel und wir finden keine passenden Handtücher. Die Nacht ist kurz und unruhig, mein Hals schmerzt wie Hölle, die Wadenwickel müssen wieder runter und die Tochter braucht viel Nähe und Beruhigung. Um 4:45 Uhr klingelt der Wecker, ein Gast muss zum Flughafen gebracht werden. Das macht mein Mann, während ich stille und beruhige und selbst versuche, noch ein wenig Schlaf zu bekommen.

 

Sonntag

Ich habe Halsschmerzen und bin einfach nur erschöpft. Das Tagesgeschehen vollzieht sich rund ums Sofa.

Blick in den Kühlschrank: wir sind noch eine Weile versorgt.

Eine kurze Runde raus am Nachmittag. Das tut mir gut, die Tochter findet’s blöd und wir kehren auf halbem Weg zu den Pferden wieder um. Die Temperatur steigt wieder und wir verbringen den Nachmittag und Abend wieder stillend und fiebersenkend auf dem Sofa.

Montag

Und dann ist Montag. Wir sind immer noch krank und werden deshalb den Flug morgen ausfallen lassen. Spanien muss warten, bis wir wieder gesund sind. :/

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es bei geborgen-wachsen.de.

Euch eine gute Woche, bleibt gesund!!

 



6 thoughts on “Unser Hochzeitswochenende in Bildern – 03.02./04.02.2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree