über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Nachhaltige Herbstidee: Kastanien Wasch- und Spülmittel

Nachhaltige Herbstidee: Kastanien Wasch- und Spülmittel

Beim Spazierengehen bestaune ich gerade jeden Tag die kleinen Wunder, die die Natur im Herbst vollbringt. Wunderbar glatte, glänzende Handschmeichler, die in stacheligen Kugeln von den Bäumen fallen. Es ist Kastanienzeit! Wenn ich aus der Tür trete, suche ich mir eine Kastanie, die gerade erst frisch aus ihrer Hülle geschlüpft ist und benutze sie als Handschmeichler während des Spaziergangs. Kastanien erinnern mich an Bastelnachmittage meiner Kindheit, an unzählige Kastanientiere und -menschlein. Doch kann man die Kastanien eigentlich auch „sinnvoll“ nutzen?

Ich habe ein Rezept gefunden, das sich die in der Kastanie enthaltenen Saponine zu Nutze macht. Saponine wirken seifenähnlich und machen die Kastanien zum perfekten ökologischen Wasch- und Spülmittel. Die Herstellung ist sehr einfach:

Ökologisches Waschmittel

Für das Ökologische Waschmittel braucht ihr 8 Kastanien, die ihr viertelt und mit 300 mL Wasser übergießt. Etwa acht Stunden sollten die Kastanien im Wasser ziehen, dann wird die milchige Flüssigkeit durch ein Sieb gegossen und kann wie gewohnt ins Waschmittelfach der Waschmaschine gegeben werden.

Ökologisches Spülmittel

Genauso gut funktioniert das Ganze in der Küche: Hier werden 10 Kastanien zerkleinert und mit 1 L Wasser übergossen. Nach 24 Stunden Einweichzeit wird die Flüssigkeit durch ein Sieb geschüttet und kann als ökologisches Spülmittel verwendet werden.

Ein kleiner Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Haushalt, der ohne viel Aufwand umgesetzt werden kann.

Viel Spaß beim Kastaniensammeln!

Ein im Frühjahr aufgenommener Kastanientrieb.


1 thought on “Nachhaltige Herbstidee: Kastanien Wasch- und Spülmittel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*