über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Wochenende in Bildern – 16.09./17.09.2017

Wochenende in Bildern – 16.09./17.09.2017

Wir verbringen das Wochenende zuhause und haben nichts geplant, weil ich mich für meine Verteidigung vorbereiten muss. Der Probevortrag am Freitag klappt aber dann doch viel besser als gedacht und ich beschließe, dass ich das Wochenende lieber genießen möchte. 

Samstag

Der Samstag startet mit einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Mitbewohner. Zum Vormittagsschlaf der Tochter gehen wir vor die Tür. Seitdem sie tagsüber nicht mehr gestillt wird, ist der Kinderwagen das beste Mittel zum Einschlafen.

Danach spielen wir ein bisschen in der Herbstsonne.

Immer der Katze hinterher… 

Wir machen uns Gedanken, warum wir seit Wochen eine verstopfte Nase haben, wie ich schon mal erwähnt hatte. Ich äußere den Verdacht, dass es etwas mit der Matratze am Kopfende zu tun haben könnte und wir finden einen Schimmelfleck an der Wand hinter der Matratze. Ziemlich bescheiden, die Vorstellung, dass wir dem ausgesetzt waren und es nicht merkten. Also Konsequenz räumen wir unsere Matratzen aus dem Schlafzimmer und stellen das Wohnzimmer um, um in nächster Zeit dort zu schlafen. Die Wohnung hat sich plötzlich auf eine Ein-Zimmer-Wohnung verkleinert. Aber wir sind froh, zu wissen woher unser Schnupfen kommt (nach Recherche wahrscheinlich durch eine Allergie auf Schimmelsporen). Wo wir grad beim Umstellen dabei sind, verbarrikadieren wir noch den Ofen und heizen das erste Mal diesen Herbst ein.

Die Tochter hat eine kleine Spielecke vorm Sofa.

Den Nachmittag vertrödeln wir mit Apfeltaschen essen und Spazieren gehen. Das Einschlafen klappt in der Wohnzimmer Atmosphäre nicht so gut und mein Mann nimmt die Tochter abends ins Tragetuch und wir verbinden den Abendspaziergang und holen uns noch einen Döner als Betthupferl ;).

Sonntag

Traubendieb auf frischer Tat ertappt: es wird immer einmal kurz reingebissen und dann die nächste Traube probiert… vielleicht schmeckt die ja anders, als die davor…?

Nach dem Frühstück fahren wir in den Harz. Wir besuchen ein Kennenlerntreffen einer neugründenden Gemeinschaft. Das Projekt stelle ich euch die nächsten Tage ausführlicher vor.

Ich helfe mit beim Mittagessen vorbereiten. Die Küche ist zu klein für die 40 Teilnehmer, also wird Outdoor gekocht. Nicht besonders kindersicher, aber erstaunlicherweise geht keines der Kinder zu den Gaskochern hin.

Ich finde einen Spiegel an einem verfallenen Gartenhaus im Wald.

Wir machen noch eine kleine Wanderung ins Selketal, danach geht es nach Hause.

Weitere Wochenende in Bildern findet ihr hier.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*