über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

25 – 14 = 34€ – über Ehrlichkeit

25 – 14 = 34€ – über Ehrlichkeit

Ich möchte euch kurz von unserem gestrigen Freitag erzählen. Ich hatte einen Termin in Leipzig und Mann und Tochter waren währenddessen im Zoo. Der Zoo Leipzig ist der beste Zoo, in dem ich bisher war, super durchdacht, man hat das Gefühl, den Tieren geht es gut (so gut es ihnen in einem Zoo eben gehen kann), die Besucherführung ist super. Die Tiere sind nach Kontinenten einquartiert und man hat wirklich das Gefühl, dass man auf dem jeweiligen Kontinent ist. Noch dazu bekommt man davon dann die Deluxe Version. Zum Beispiel im Gondwana-Land, ein riesiger Pavillon, in dem man in die Vegetation und Fauna des tropischen Regenwalds eintauchen kann, aber mit moderater Wärme und Luftfeuchtigkeit und ohne nervige Stechmücken. Aber ich wollte jetzt keine Zoo Werbung machen, ich wollte von einem moralischen Konflikt erzählen.

Ich kam mittags dazu und wir haben im Zoo gegessen, in einer Lodge wie in Afrika, mit Blick auf die Giraffen. Das Essen im Zoo ist super teuer, ich hab mir als erstes am Buffet was geholt, danach mein Mann. Dafür hatte ich ihm 25€ gegeben. Er kam mit 34€ Wechselgeld zurück und hatte für 14€ Essen gekauft. Also jetzt muss ich gestehen, dass meine Mathe-Kenntnisse unter aller Sau sind, aber sogar ich hab bemerkt, dass da was schief gelaufen ist. Und dann haben wir uns erstmal gefreut, weil so ein Zoo Besuch immer teuer ist und jetzt hatten wir Geld geschenkt bekommen. Ich hätte da wahrscheinlich gar nicht mehr drüber nachgedacht, aber meinem Mann ging das nicht aus dem Kopf und er hat das ganze Essen über an seinem Smartphone verbracht, um herauszufinden, wer das zahlen muss. Die Kassiererin selbst oder der Zoo? Es kam keine eindeutige Antwort dabei raus, also haben wir beschlossen, mit der Kassiererin zu reden. Die war dann erstmal in der Mittagspause, also haben wir gewartet. Irgendwann kam sie dann, und nachdem wir ihr gesagt hatte, dass sie sich wahrscheinlich verrechnet hat, bekamen wir erstmal zwei Cappuccini und sie ging in den Keller, um Kassensturz zu machen. Jede Kassiererin hat nämlich ihre eigene Kasse, das wusste ich gar nicht. Und jede Kassiererin muss für ihre eigene Kasse haften. Wenn am Ende Geld fehlt, muss sie dafür aufkommen. Macht ja auch irgendwie Sinn, sonst könnte sie ihren Freunden einfach mehr Geld rausgeben. Wir warteten dann, schauten auf die Giraffen und die Tochter wollte stillen, die zusätzliche Pause passte also eh.

Nach einer Weile kam sie an unseren Tisch und meinte, ihr fehlen tatsächlich 30€ in der Kasse. Sie war super erleichtert und furchtbar froh, dass wir ihr das gesagt hatten und ihr die 30€ wieder gegeben haben. Und es fühlte sich so gut an, ehrlich gewesen zu sein und einer anderen Person damit den Tag gerettet zu haben! Das waren wahrscheinlich drei Stunden, die sie sonst einfach mal umsonst gearbeitet hätte. Vielleicht hat sie ja auch Kinder zuhause, oder spart gerade auf einen lang ersehnten Wunsch oder braucht das Geld auch einfach, um sich was zu essen kaufen zu können. Auf jeden Fall war sie mehr als erleichtert. Sie wollte uns als Dank unbedingt noch etwas gutes tun, obwohl wir mehrmals sagten, dass sei nicht nötig. Aber sie ließ sich davon nicht abbringen. Wir haben in der Lodge mehr Zeit verbracht, als irgendwo anders im Zoo, aber es hat sich gelohnt. Nicht wegen der Extras, die wir als Dank bekamen, sondern weil wir einer anderen Person einen Glücksmoment schenken konnten!

Ich war sehr, sehr glücklich, dass mein Mann sich so viele Gedanken darüber gemacht hat und habe mir vorgenommen, in Zukunft auch mehr an die Person hinter der Kasse oder hinterm Steuer oder hinter den Kulissen zu denken. Denn diesen Personen haben wir zu verdanken, dass unsere täglichen Erledigungen und unser Tagesgeschäft reibungslos abläuft.

Wie hättet ihr euch entschieden?



4 thoughts on “25 – 14 = 34€ – über Ehrlichkeit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*