über: junges familienleben, gemeinschaftsleben, studieren mit kind, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Apfeltaschen

Apfeltaschen

Ich würde behaupten, dieses Rezept erfüllt einige Bedingungen, um ausprobiert zu werden: es geht schnell, man muss nicht extra einkaufen, man kann nichts falsch machen, es ist gesund und es schmeckt gut. 

img_20170128_164253

Für den Teig: 

200 g Mehl
2 Eier
4 EL Öl
1 EL Honig

Zutaten zu einem glatten Teig kneten.

Für die Füllung braucht man:

2 große Äpfel
1/4 TL Zimt
1 TL frischer Zitronensaft
1 TL Honig

Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und zu ganz kleinen Würfeln schneiden, mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen.

Den Knetteig zwischen zwei Lagen Pergamentpapier legen und sehr dünn ausrollen. Das Papier abnehmen und den Teig in vier Quadrate schneiden. Auf die Hälfte jedes Quadrat 1/4 der Füllung (ohne den Saft) geben und die andere Hälfte darüberklappen. Festdrücken.

Die Taschen auf ein gefettetes Backpapier geben und 40 Minuten bei 200°C backen lassen. Warm genießen.

Lasst es euch schmecken!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*