über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Gnocchis, Badenixe und ein klangvolles Treppenhaus- meine Freitagslieblinge vom 10.März 2017

Gnocchis, Badenixe und ein klangvolles Treppenhaus- meine Freitagslieblinge vom 10.März 2017

Ich habe eine tolle Idee bei der Bloggerkollegin Berlinmittemom gefunden: Die Lieblingsmomente, das Lieblingsbuch, das Lieblingsessen und die Inspiration der Woche zu erzählen. Ich finde das eine total schöne Idee, um die guten Dinge in der Woche zu reflektieren. Oft bleibt man ja gedanklich an den Sachen hängen, die nicht so gut geklappt haben, oder unangenehme zwischenmenschliche Situation. Da tut es gut, sich auch mal auf die schönen Dinge zu konzentrieren. 

Mein Lieblingsessen der Woche waren ganz simple Gnocchis in Butter angebraten, mit Rosmarin, Salz und Pfeffer gewürzt, ein paar Kapern dazu und mit Zitrone abgeschmeckt. Mein Mann hat die gestern Abend schnell zubereitet, die Tochter war schon im Bett und wir haben uns damit auf unser Wohnzimmer-Ausweichbett gefläzt und es war urgemütlich. Manchmal finde ich, dass die einfachen Sachen (wie Spaghetti mit gutem Olivenöl, Salz und Pfeffer und bisschen Knoblauch) viel besser schmecken, als super komplizierte Gerichte. Leider habe ich davon kein Foto für euch.

Mein Lieblingsbuch der Woche war „Schlaf gut, Baby“ von Herbert Renz-Polster und Nora Imlau. Ich war schon so froh, als ich in meiner Lieblingsbuchhandlung nicht das grausame „Jedes Kind kann schlafen lernen“ Buch finden konnte, sondern die bedürfnissorientierte Variante. Das Buch gibt sanfte Tipps, wie man an kleinen Schräubchen des Kinderschlafs behutsam drehen kann, wenn der aus den Tritt gerät. Für mich habe ich dabei mitgenommen, dass die Schlafenszeit für das Baby in anderen Kulturen mit der von der Mutter zusammenhängt. Die Babys schlafen bei der Mutter ein, während diese Erbsen pult oder die Wäsche sortiert. Das macht für mich Sinn und ich habe es diese Woche auch schon versucht, einmal um das Fotoalbum der Tochter fertig zu machen und einmal als eine liebe Freundin zu Besuch war. Beide Male wollte ich meine aktuelle Tätigkeit nicht unterbrechen, um die Tochter ins Bett zu bringen, also hat sie bei mir im Tragetuch geschlafen. Das hat den Abend jeweils sehr entspannt.

IMG_20170310_204716

Meinen Lieblingsmoment mit der Tochter hatte ich beim ersten Mal Babyschwimmen, als sie auf dem Rücken im Wasser lag und ich sie an den Schultern festgehalten habe. Sie hat den Kopf nach hinten gelegt, um mich zu sehen und hat mich mit einem riesen Lächeln übers ganze Gesicht angestrahlt und mir damit gesagt, dass sie mir vollständig vertraut und sich beim ersten Mal im Wasser schon komplett entspannen kann.

IMG_20170310_202249

Meinen Lieblingsmoment alleine hatte ich bei einer spontan Impro-session mit meinem Mann, als wir uns nach dem Blumengießen einfach auf die Treppe gesetzt haben und angefangen haben, auf der Gießkanne beziehungsweise dem Treppengeländer zu trommeln. Ich habe dann noch meine Altblockflöte dazu geholt und der tiefe Klang im großen Eingangsbereich war wunderschön.

IMG_20170307_193031_687

Meine Inspiration der Woche habe ich im beobachten unserer Tomatenpflänzchen gefunden. Ich habe so Lust bekommen zu pflanzen und habe mir für das Wochenende ein paar kleinere Pflanzprojekte vorgenommen. Die seht ihr ja dann im Wochenende in Bildern.

IMG_20170308_105609[1]

Bis dahin wünsche ich euch ein schönes Wochenende, viel Sonne und Frühlingsgefühlen!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*