über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Wochenende in Bildern – 18.02./19.02.2017

Wochenende in Bildern – 18.02./19.02.2017

Es war viel los dieses Wochenende, wir hatten Besuch und haben besucht und hatten eine schöne , aber anstrengende Zeit! Mein Mann hat viel freie Zeit, um ein bisschen an seiner BA zu arbeiten, während die Tochter und ich unterwegs sind. 

Samstagmorgen. Es gibt nur ein schnelles Frühstück auf die Hand, weil die Tochter und ich dann auch gleich losmüssen. Wir treffen uns mit meiner Cousine, Tante und Kindern in Leipzig im Zoo.

IMG_20170220_112216[1].JPG
Donald is watching you!

Merken: Samstags in den Zoo ist keine gute Idee. So viele Familien mit Kindern, da herrscht ganz schönes Gedränge! Wir waren mit Baby und zwei Kindern (4 und 7 unterwegs). Der 4-jährige war sehr lauffaul und wir hatten es verpasst, einen Bollerwagen zu mieten und die 7-jährige war sehr flink und war immer schon um die nächste Kurve. Man lief also dem einen Kind hinterher und schob das andere an. Spaß hatten die beiden aber hoffentlich trotzdem.

Nach drei Stunden waren alle ziemlich kaputt, außer die Tochter, die schön im Tragetuch geschlafen hat und den Kinderwagen mal wieder verweigerte. Aber der hatte wenigstens die Funktion unsere Taschen zu transportieren. Zum Aufwärmen waren wir am Ende noch im Restaurant, die Kinder bekamen Pommes und die Erwachsenen einen Kaffee. Die Tochter will jetzt ja auch schon immer und bekam meinen Apfel zum lutschen.

img_20170220_1123581

Samstagabend kamen dann noch zwei Studi-Freundinnen zu mir. Käseplatte für alle und Wein für die beiden. Ein sehr schöner Mädelsabend und der Papa brachte die Tochter ohne Tränen ins Bett. Da sind Mamis doch glücklich :).

IMG_20170220_133235[1].JPG

Sonntagmorgen haben wir uns für das Frühstück unter die Gäste gemischt, die dieses Wochenende bei uns zu Besuch waren. Lauter nette Mädels, die im Sommer für drei bis sechs Monate bildungskritisch zusammen wandern gehen wollen. Wanderuni nennt sich das.

IMG_20170220_133318[1].JPG

Mein Mann bastelt am Vormittag weiter an seinem Langzeit-Projekt, den Filzpantoffeln. Der letzte Schliff: Ledersohle annähen. Jetzt sind sie endlich fertig und er hat hoffentlich keine kalten Füßen mehr!

img_20170220_1334381

Die Tochter und ich testen ein neues Tragesystem, das wir zur Geburt geschenkt bekommen haben. Damals ging die Kleine aber noch unter in der Trage, aber jetzt passt es richtig gut und ist auch für mich durch die breiten Träger sehr bequem.

img_20170220_1334101

Die Tochter macht ein Schläfchen in der neuen Trage und ich mache mich ans Mittagessen. Es soll Salat geben. Dann überkommt mich die Kreativität und am Ende passt der Salat einfach nicht mehr ins Konzept…

img_20170220_1335371

Danach fahren die Tochter und ich in die Stadt, um Freundinnen von mir und Baby-Kumpels von der Tochter zu treffen. Wir gehen zwei Stunden spazieren und das ist dann doch ein bisschen viel tragen am Stück. Auf dem Weg in den fünften Stock zur Wohnung der Freundin sind die Beine jedenfalls sehr schwer.
Die Babys nehmen sich jetzt schon viel bewusster wahr, als noch vor ein paar Wochen. Es ist so schön ihnen zuzuschauen! Wir vergleichen so ein bisschen und ich habe das Gefühl, dass es uns alle etwas unzufriedener macht. Darüber möchte ich gerne demnächst schreiben.

img_20170220_1337141

Am Abend bin ich super müde und gehe mit der Tochter ins Bett. Da muss das Wochenende in Bildern bis Montag warten. Mehr WiB findet ihr bei geborgen-wachsen.de.

Eine gute Woche wünsche ich euch!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*