über: junges familienleben, nachhaltiges und gemeinschaftliches leben, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Trump up your morning!

Achtung, dieser Text ist mit alternativen Fakten gespickt!

Habt ihr schon gehört? Die Lüge wurde abgeschafft! Das ist doch mal eine tolle Nachricht; nein, kein fake news! Wer lügt, schafft heutzutage alternative Fakten! Ein Beispiel zur Veranschaulichung: „Na, wie sind die Nächte?“ „Oh, ganz gut! Die Tochter schläft ja schon durch, das macht sie wirklich ganz toll!“ Fast hätte mein Gegenüber mit geglaubt, wenn ich nicht etwas überspitzt hinzugefügt hätte: „und sauber ist sie auch schon!“. Wir sind noch weit vom durchschlafen entfernt, aber ich habe hier einfach alternative Fakten geschaffen. Ich mach mir die Welt, Widewide wie sie mir gefällt!

Unser Morgenritual zur Zeit sieht so aus: Aufstehen, Flugmodus rausmachen, erstmal gucken, was Trump wieder für Ideen hatte letzte Nacht. Geht es euch auch so? Das macht echt süchtig. Und was man alles findet im Netz! Habe gerade an meinen Bruder eine WhatsApp geschrieben, er soll mir doch bitte den Fleisch-Bananen-Trump mal schicken. Ist zur Zeit auch meine Lieblingsbeschäftigung. Wurstplatte mit Banane anrichten. Lecker!

img-20170131-wa0001

Mein Mann hat dann heute morgen in den Nachrichten dieses Bild gefunden, mit dem für PornHub passenden Titel: „Rich white man fucks the entire country at once“.

screen-shot-2017-01-26-at-11-06-17-am_1485756427.jpg

Übrigens finde ich es ganz klasse, wie toll das Internet hier mal wieder funktioniert! Ich sollte Vodafone einen riesen Blumenstrauß als Dankeschön zukommen lassen. Einfach herrlich, wie die Verbindung so permanent stabil aufrecht erhalten wird, die Seiten in Highspeed-Manier blitzschnell geladen werden und es zu keinerlei wellenartigen Suchbewegungen der Wlan Anzeige kommt… Da kommt doch Freude auf!

Aber jetzt mal ernsthaft: Beim stillen lese ich zur Zeit in „Blätter für deutsche und internationale Politik“ (www.blaetter.de) Artikel wie „Die Welt, wie Donald Trump sie sieht“ oder „Wie Donald Trump lernte, Russland zu lieben“. Und bei all den lustigen Gifs und Memen, die existieren, wie zum Beispiel der Aufruf #Trump your cat! ….

ohne-titel-kopie

… ist mir ein ziemlich mulmig bei dem Gedanken, dass mit Trump ein unberechenbarer Macho auf dem Chefsessel sitzt und den Daumen über dem Abschussknopf der Atomwaffen hält. Das hat er selbst auch schon sehr treffend formuliert:

„Wenn man erklärt, was sie (die Codes – Anm. d. Red.) repräsentieren, 
uns um was für eine Zerstörung es sich handelt, ist das ein sehr 
ernüchternder Moment“, sagte Trump. „Es ist sehr furchterregend, 
in gewissem Sinne.“

Er beruhigt in dem Interview mit ABC News aber, dass er dennoch ruhig schlafen könne nachts, denn er ist der Überzeugung, das richtige tun zu können.
Puh, das nimmt uns unsere Sorgen.

Ganz begeistert zeigen sich auch seine Wähler, denen es offensichtlich plötzlich leid tut, dass sie ihn als Präsidenten gewählt haben. Na na na, liebe Wähler, wer hätte das denn gedacht?

Die Briten lernen ja gerade, wie es ist mit den Folgen von Entscheidungen zu leben… Mit den eigenen müssen sie wohl klarkommen, aber mit denen der Amerikaner? Zumindest ihre Queen wollen sie schützen. Über eine Million Briten haben die Petition gegen einen Staatsbesuch von Trump bei der Queen schon unterschrieben.
Unterschätzt mal eure Majestät nicht! Die hat schon längst eigene Vorkehrungen getroffen…

107z2s

Mit einer zunehmend besseren Internet-Verbindung und einer immer ausgeglichenerer Tochter beende ich die Vorstellung unseres Morgenrituals.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*