über: junges familienleben, gemeinschaftsleben, studieren mit kind, gehbehinderung, bedürfnisorientiertes aufwachsen

Aktuelle beiträge

Wochenende in Bildern – 19.08./20.08.2017

Wochenende in Bildern – 19.08./20.08.2017

Eigentlich war dieses Wochenende eine Konferenz (www.undjetzt-konferenz.de) in Harzgerode geplant, zu der wir fahren wollten, aber mit einem zweiten Blick in den Kalender, sagen wir ab. Es gibt noch zu viel zu tun im August und ich brauche die Zeit, um meine Bachelorarbeit fertig zu […]

Wie wollen wir leben? – Eine Entscheidungsfindung

Wie wollen wir leben? – Eine Entscheidungsfindung

Lange habe ich nichts mehr über unseren Prozess geschrieben und ein paar von euch treuen Leser*innen hatten schon nachgefragt. Jetzt ist die Zeit reif für ein Update. Kurze Rückblende: Im April fingen wir an, darüber nachzudenken, was nach unserem Studium kommen sollte. Damals schrieb ich […]

Wenn Pläne und Kind kollidieren, krachts im mütterlichen Getriebe

Wenn Pläne und Kind kollidieren, krachts im mütterlichen Getriebe

Ich liege im Bett und werde gleich schlafen gehen. Der Tag war lang mit einer wachen Tochter um sechs Uhr morgens und einem Einschlafen, das sich bis nach 21 Uhr gezogen hat. Dazwischen lagen jede Menge schöne Momente, etwas Anstrengung und ein bisschen Arbeit. Ein […]

Wochenende in Bildern – 05.08./06.08.2017

Wochenende in Bildern – 05.08./06.08.2017

Ein Urlaubswochenende im Allgäu mit den Schwestern meines Mannes und den zwei Cousinen der Tochter – die Wohnung ist voll mit drei Kindern mit 10 Monaten, 2 und 4 Jahren. Nachdem mein Handy am Vorabend noch komplett zu Bruch gegangen ist und absolut unbrauchbar geworden ist, […]

Los geht’s 2017 – Gemeinsame Ökonomie

Los geht’s 2017 – Gemeinsame Ökonomie

Das Los Geht’s liegt jetzt schon länger zurück und ich lasse Revue passieren, was wir dort alles erlebt haben und was diese Erfahrungen in uns bewegt haben.  Erster Kontakt mit Gemeinsamer Ökonomie Bevor ich auf das Los Geht’s kam, war für mich die gemeinsame Ökonomie gar […]

Fail of the day #8 – wenn ihr einen Mann hinter der Leitplanke seht

Fail of the day #8 – wenn ihr einen Mann hinter der Leitplanke seht

Wir stehen im Feierabend-Stau. Auf der Autobahn ist alles dicht und ich hatte die schlaue Idee, auf die Landstraße auszuweichen. Irgendwie war ich nicht die einzige mit diesem genialen Einfall. Auch auf der Landstraße rollt der Verkehr nicht mehr. Wir reihen uns langsam ein und […]

Wochenende in Bildern – 29.07./30.07.2017

Wochenende in Bildern – 29.07./30.07.2017

Samstag Ich habe keine Lust, das Frühstück zu fotografieren, denn meine Laune ist nicht besonders gut. Ich habe Schmerzen und bin müde. Da ist es besonders schön, dass wir die Woche Unterstützung von der Oma haben. Die Tochter hatte so viel Freude mit ihr und […]

Los gehts 2017 – Ankunft im Gemeinschafts-Camp

Los gehts 2017 – Ankunft im Gemeinschafts-Camp

Anstelle des Wochenende in Bildern gibt es diese Woche einen etwas ausführlicheren Bericht über ein Camp, wo wir die letzten fünf Tage verbracht haben. Wir waren also nicht verschollen, nur so ein bisschen, weil es gab am Rande des Naturschutzgebiets weder zuverlässigen Handyempfang, noch Internet. […]

Wochenende in Bildern – 15.07./16.07.2017

Wochenende in Bildern – 15.07./16.07.2017

Ein Wochenende mit Familie im Harz.  Samstag Es gibt ein sehr leckeres Frühstück. Nachdem wir Wernigerode und den Brocken in den letzten Tagen schon gesehen haben, steht heute Quedlinburg auf dem Programm. Ich bin schon das fünfte Mal in der Stadt, aber es ist immer […]

Harziges Einschlafen in drei Akten

Harziges Einschlafen in drei Akten

Wir sind im Urlaub. U R L A U B – das bedeutete mal lange aufbleiben und abends gemütlich zusammenzusitzen, am nächsten Tag ausschlafen und lange frühstücken. Jetzt bedeutet es, neue Umgebung, unruhiges Kind, noch weniger Schlaf als zu Hause, zu wenig Gläser, das Duschsieb […]

Wochenende in Bildern – 08.07./09.07.2017

Wochenende in Bildern – 08.07./09.07.2017

Samstag Der Tag fängt mit einem verschütteten Handy bodschad an. Zum Frühstück gibt es eine Müsli-Parade. Danach fahre ich zu meiner Oma, um konzentriert an meiner Bachelorarbeit zu schreiben. Mein Hirn ist in letzter Zeit wie ein löchriger Käse und ich habe mein Laptop-Ladekabel im […]

Das Fernweh und die Moral der Geschichte

Das Fernweh und die Moral der Geschichte

Ich habe Fernweh. Es kam ganz plötzlich letzte Woche und wird immer schlimmer. Plötzlich sehe ich lauter Bilder von Leuten, die im Urlaub sind. In den Bergen, am Meer. Ich sehe das Bild des roten Haus mit den weißen Fensterläden auf der Knäckebrotpackung und möchte […]

Wochenende in Bildern – 01.07./02.07.2017

Wochenende in Bildern – 01.07./02.07.2017

Dieses Wochenende waren wir zuhause, ich habe gearbeitet, es hat geregnet und den ganzen Samstag über ist nichts passiert. Am Sonntag war ich morgens vor der Arbeit kurz im Garten. Der Regen hat den Pflanzen gut getan. Mittags sind wir mit unseren Mitbewohnern zu einem Lokal […]

Der Wurm in der Woche

Der Wurm in der Woche

In dieser Woche war bei uns der Wurm drin. Es fing damit an, dass wir die Tochter morgens unbeaufsichtigt im Bad gelassen haben. Es waren nur drei Minuten, aber sie reichten, dass es plötzlich ziemlich still wurde. Verdächtig still. Die Tochter hatte es sich neben […]

Wochenende in Bildern – 24.06./25.06.2017

Wochenende in Bildern – 24.06./25.06.2017

Samstag Wir frühstücken mit einem Mitbewohner und einem Freund, der eine Woche bei uns Urlaub gemacht hat. Mein Mann ist super fleißig und räumt auf und putzt, während ich ein bisschen arbeite. Mittags bekommen wir Besuch und verbringen entspannte Stunden (inkl. langem Mittagsschlaf für alle) zuhause. […]

A Never-Ending Toaster-Story

A Never-Ending Toaster-Story

Die Rahmenbedingungen: In unserem Haus wohnen sechs Erwachsene und ein Baby. Am Wochenende kommen oft Gäste zu Besuch. Das sind dann auch mal 20-30 Leute zusätzlich. Wir haben einen Toaster. Meine Mitbewohnerin arbeitet bei einer Biobäckerin im Verkauf und bekommt als Bezahlung leckeres Brot. Da […]

Wochenende in Bildern – 17.06./18.06.2017

Wochenende in Bildern – 17.06./18.06.2017

Ein sehr durchwachsenes Wochenende. Aber mit schönen Momenten.  Samstag Es ist Samstagmorgen um halb sechs, als ich kapituliere. Ich stille die Tochter und dann nehme ich eine Schmerztablette. Es fühlt sich an wie versagen, aber nach drei Wochen Dauerschmerz halte ich es einfach nicht mehr […]

Unser Reichtum

Unser Reichtum

Wir liegen im Bett, die Tochter ist gerade auf meinem Bauch eingeschlafen. Die Abendsonne scheint durch die halb heruntergelassenen Rollos und malt leuchtende Muster auf die Tapete. Unser Bett ist eine Kissenlandschaft, wunderbar weich und bequem. Wir betrachten das Holz der Fensterläden und malen uns […]

Im Hier und Jetzt – bin ich bin ich bin ich.

Im Hier und Jetzt – bin ich bin ich bin ich.

Das Leben ist voller Leid, Krankheit und Schmerz – und zu kurz ist es übrigens auch… Woody Allen Im Hier und Jetzt leben. Das hört sich immer so einfach an und ist so schnell gesagt, aber es ist so verdammt schwer umzusetzen! Die Gedanken wandern […]

Wochenende in Bildern – 10.06./11.06.2017

Wochenende in Bildern – 10.06./11.06.2017

Samstag Der Samstag war der erste Tag seit langer, langer Zeit in der wir beide zuhause waren und frei hatten. Am Morgen stehen wir auf und haben so viel vor, dass wir keine Muse für Frühstück haben. Stattdessen werden To Do Listen gemacht und einiges […]


Über uns

Wie wir wohnen

Wie wir wohnen

Wir wohnen etwas ungewöhnlich. Als ich schwanger wurde, wohnten mein Mann und ich noch in getrennten Wohngemeinschaften an unserem Studienort im Osten Deutschlands. Wir konnten uns mit Baby nicht in einer drei Zimmerwohnung sehen und suchten deshalb nach einer größeren Wohngemeinschaft, in der Platz für uns drei wäre. Durch Zufall hatten Freunde von uns den Plan, in eine alte Villa 20 km von unserem Studienort entfernt zu ziehen. Die Villa wurde 1904 erbaut, bietet Platz sowohl für feste Bewohner als auch für zahlreiche Besucher. Es gibt einen großen Garten und ein noch größerer Teil des Grundstücks ist verwildert und wird im Moment nicht genutzt.

Das Haus wird regelmäßig von Gruppen besucht, die die vielen Räume für Seminare oder ähnliches verwenden. Es gibt eine große Küche, Schlafräume und Seminarräume. Der Hausverwalter suchte junge Leute, die ihn dabei unterstützen sollten, dieses große Haus in Schuss zu halten. Wir trafen uns mit ihm, und er fand die Idee gut, dass mehrere junge Leute hier einziehen würden.

Seit einem halben Jahr wohnen wir nun hier; außer uns noch drei Freunde und der Hausverwalter. Es gab dann durch unseren Zuzug einige Umsiedlungen innerhalb des Hauses. Der Hausverwalter hatte einen abgetrennten Bereich für sich, bot aber an, ihn uns als kleine Familie zu überlassen. Und damit hatten wir Glück, denn wir haben in der Villa ein Wohnzimmer mit angrenzenden Wintergarten und Zugang zum Garten, eine Küche, ein Bad und ein Schlafzimmer mit kleiner Galerie, die wir als Stauraum nutzen.  Auch die anderen permanenten Bewohner des Hauses haben eine kleine Küche zur privaten Nutzung. In diesem Haus geht es nicht darum, in einem normalen Mietverhältnis zu wohnen. Es geht darum, die alten Mauern mit Leben zu füllen und das Potential das hier schlummert, zu nutzen. Deswegen halten sich die Kosten im Monat auch nur auf Nebenkosten-Niveau.

Damit haben wir es gut getroffen, da wir unser Studium 2017 noch beenden und jetzt nicht im Zugzwang sind, viel Geld verdienen zu müssen. Was man in Kauf nehmen muss, sind die Gästegruppen. Die letzten Monate war fast jedes Wochenende eine Gruppe da, meist zehn bis 15 junge Leute, die sich für eine offene Gesellschaft, gegen Rassismus und für eine bessere Welt einsetzen und sich hier für Seminare treffen können.

In der Villa geht es also recht alternativ zu. An vielen Stellen findet man kleine Hinweise oder Denkanstöße. Ich nehme euch auf einen kleinen Rundgang mit: